„Der Hexer von Hymal, Buch VII: Der leidliche Herzog“ ist veröffentlicht!

Hallo,

Buch VII ist mittlerweile veröffentlicht, auch wenn es noch nicht überall auftaucht – obwohl es schon am Montag hochgeladen wurde.

Wie ich gerade einem Kommentar entnehmen konnte, ist es zumindest bei http://www.beam-ebooks.de und http://www.ebook.de schon erhältlich. Was bei den anderen Shops diesmal so lange dauert, weiß ich leider nicht. Gerade Amazon war ja bisher immer unter den Schnellsten.

Mit Buch VIII geht es langsam aber stetig voran. Ich hoffe, den Text bis Ende November oder Anfang Dezember fertig zu bekommen. Vielleicht ist es dann ja um Weihnachten herum zu haben.

Ich wünsche allen wie immer viel Spaß beim Lesen!

N. Bernhardt

Advertisements

Noch ein Update

Hallo liebe Leser,

ich wollte nur verkünden, dass ich gerade eben das fertige Manuskript für Buch 7 an den Verleger geschickt habe 🙂

Wie vor einiger Zeit ja schon einmal erwähnt, wollen wir diesmal versuchsweise Leser als Korrektoren gewinnen. Der Verlag will demnächst über seine Newsletter-Abonnenten dannach suchen. Falls hier also jemand Lust hat, das Manuskript zu korrigieren und damit natrülich schon vorher Zugriff darauf zu haben :), dann wäre es ratsam den Newsletter unter http://null-papier.de/newsletter/ zu abonnieren. Genauere Informationen zum Korrekturexperiment habe ich selbst derzeit nicht. Allerdings sollten wille Korrektoren natürlich der deutschen Rechtschreibung und Zeichensetzung mächtig sein – am besten, deutlich besser als ich 🙂

Beste Grüße

N. Bernhardt

Update

Hallo liebe Leser!

Heute habe ich es endlich geschafft, das siebte Buch „Der leidliche Herzog“ zu vollenden. Damit bin ich zwar eine Woche später dran als erhofft. Aber das lässt sich leider nicht immer vermeiden. Als Wochenendautor hat man es eben nicht leicht 🙂

In den kommenden Tagen werde ich noch etwas am Text feilen, was erfahrungsgemäß aber nicht lange dauert. Ich denke, die Endfassung ist bis Mitte nächster Woche fertig. Damit ist eine Veröffentlichung noch im Oktober noch zu schaffen. Das hängt aber immer auch vom Verlag ab.

Viele Grüße

N. Bernhardt